Winter Vorbereitung - Futter & Übung

Futter

Um Ihr Pferd gesund durch den Winter zu bringen, müssen Sie sicher gehen, dass es genug von der richtigen Art der Kalorien erhält, um warm zu bleiben,  außerdem genug Wasser trinkt, damit die Verdauung ordentlich funktioniert.

Lassen Sie uns zuerst über Kalorien sprechen. Wenn die Temperatur im Winter in  Ihrem Lande dramatisch fällt, sollte Ihr Ziel sein, Ihr Pferd warm zu halten. Der beste Weg über das Futter das Pferd warm zu halten, ist die Ballaststoffe (Faser) in der Nahrung zu erhöhen. Das schließt Heu, Alfalfa, und Rübenbrei (Rote Beete) mit ein. Die Erhöhung der Ballaststoffe hält ein Pferd wärmer als die Erhöhung von Getreide, weil die Verdauung von Ballaststoffen mehr wärme erzeugt. Heu und andere Arten von Faserstoffe werden im "hindgut" verdaut oder Dickdarm, wo mehr Hitze erzeugt wird als durch die Verdauung  im Dünndarm (wo haupsächlich Getreide verdaut wird).

Übung

Tägliches Üben, ist das ganze Jahr über, für die allgemeine Gesundheit Ihres Pferdes entscheidend, einschließlich auch im Winter. Ein regelmäßiges Übungsprogramm  stärkt den Appetit, bringt die Muskeln in Form, vergrößert die Lungen- u. Herzleistung und hilft bei der Entwicklung von Reflexen und die Koordination Ihres Pferdes zu erhöhen.

Üben erhöht die Zirkulation, ebenso verbessert sich die Qualität und die Festigkeit der Knochen, Sehnen, Bänder und Hufe. Es konditioniert und erzeugt Flexibilität der Muskeln und Sehnen und daraus ergibt sich eine geringere Chance für Verletzungen und Lahmen.

Wenn man dem Pferd erlaubt, auf einem mäßig weichen Boden, regelmäßig zu spielen, werden die  Probleme verringert, die auftreten können, wenn es im tiefen Schnee herausgelassen wird.

Pferden, denen erlaubt wird, ausreichend zu üben, sind mental zufrieden. Sie entwickeln kaum Untugenden, wie  Huf scharren, Stall treten oder Holz kauen, welche oft Ergebnisse von Langeweile sind.

Geh Ausreiten:

Ausreiten im Winter ist großartig. Das beste Winter Ausreit Szenario ist, wenn einige cm Schnee den Boden bedecken und solange kein Eis darunter ist. Schnee bietet wunderbare Übungen für die Beine, Muskeln und das Herzkreislauf-System ihres Pferdes, sogar wenn er tief ist. Sie brauchen keinen harten Galopp um einen guten Fitness Ritt zu erreichen -  nur die Tatsache, dass es die Füße aus dem Schnee zieht, gibt dem Pferd genügend Übung , sogar im Trab. Ein entspannter Gang am langen Zügel kann genug sein, um beiden, also Ihnen und dem Pferd, eine erfrischende Veränderung der Szene, und einen Ausblick auf die tägliche Arbeit, zu geben.

Wenn Sie im Winter ausreiten, vergewissern Sie sich, was sich unter der Schneedecke befindet. Es ist das Beste über bekanntes Gelände und bekannte Wege zu reiten, die man aus der wärmeren Jahreszeit kennt, so dass man nicht riskiert auf etwas aufzutreten, bei dem sich das Pferd verletzten kann.

Gehen Sie auch sicher, dass sie Ihr Pferd richtig abkühlen, striegeln Sie es gut und bieten Sie ihm eine warme Unterkunft. Eine Menge Kalorien und Wasser sollten dem workout folgen.

Spiele & Qualitätszeit miteinander: 

Durch Spiele bleiben unsere Pferde mental klar und fokussiert. Sie am Denken zu halten wird außerdem Langeweile vorbeugen und vermeidet negative Unarten, die entwickelt werden können. Diese Interaktion wird hauptsächlich helfen, die mentale Bindung und die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter zu unterstützen. An Regentagen ist es gut, einige Tricks oder Spiele zu lernen, die nicht Teil der regulären Routine sind - lernen wie man Rückschritt zu Fortschritt drehen kann. Zu guter Letzt, verbringen Sie einfach eine gute Zeit mit Ihrem Pferd. Ihre Anwesenheit ist entscheidend, um seine sozialen und mentalen Bedürfnisse zu erfüllen.

Was sind die emotionalen Bedürfnisse Ihres Pferdes?

Es darf einfach ein Pferd sein! Sie lieben es, sich zu rollen, zu laufen, sich mit anderen Pferden zu berühren und sich entspannt und sicher zu fühlen. Unterstützen Sie Ihr Pferd in seinen instinktiven Bedürfnissen und Wünschen, um es einen langen Weg gesund und glücklich zu halten. Gebrauchen Sie Ihre Vorstellungskraft und folgen Sie auf der Spur Ihres Pferdes. Lassen Sie es bestimmen, welche Spiele es mag oder nicht mag. Zwingen Sie es nicht zu einem Ergebnis. Lernen Sie welcher Typ von Pferd es ist, z.B. ob es für  fühlbare, sichtbare, hörbare usw. Spiele empfänglich ist und leiten Sie Ihre Spiele so, dass Sie sich dem Pferd anpassen.  Spielen kann alles sein, von gefüllten Bällen (Leckerlis) bis „Clicker Training“, Seien Sie kreativ, folgen Sie einfach Ihrem Bauchgefühl.

Feinabstimmung der kleinen Dinge:

Der Winter ist auch eine großartige Zeit für die Feinabstimmung und Nachfassen wesentlicher Elemente. Diese wesentlichen Elemente erfordern keine große Bewegung,  wie z.B satteln, zügeln, (Biss)  Fußarbeit und Halfterarbeit, sind aber Grundlagen. Erinnern Sie sich - Wiederholungen sind gleich Gewohnheiten und Gewohnheiten sind gleich Training.

 

Happy Trails!


Cowboy Phil